Gemeinde Niemetal-Bühren

Kirche Bühren - Hausschwammbefall

01.03.16: Aktuelle Infos

Nun hat auch endlich unser neuer Pastor Philipp Mohnke-Winter seine erste Predigt in der Bührener Kirche gehalten. Während im Kirchenschiff fast alles fertiggestellt ist, wird aktuell im Kirchturm an der Installation des WC und einer Teeküche gearbeitet. Hier sind wieder sehr viele engagierte und ehrenamtliche Helfer im Einsatz und es geht zügig voran.



04.12.15: Aktuelle Infos

Die Drainagearbeiten sind abgeschlossen. Der Maler konnte ebenfalls die restlichen Anstriche im Kirchenschiff fertigstellen und die Heizung läuft ebenfalls mit mind. 50% im Kirchenschiff. Der Heilig-Abend-Gottesdienst dürfte somit aller Wahrscheinlichkeit endlich wieder in der Bührener Kirche stattfinden.


05.09.15  Arbeitseinsatz unter Beobachtung eines Archäologen

Heute wurde die Kirche an den mittlerweile vom Wasserverband aufgestellten Abwasserschacht angeschlossen. Am Montag kann der Wasserverband das Wasser ebenfalls anschließen. Mit Minibagger und einem Archäologen wurden die beiden Gräben erfolgreich ausgehoben. Auch der Archäologe hatte zu tun !
Als nächstes kann jetzt die Drainage erneuert werden.


23.08.15  Aktuelle Infos

Die Tischlerarbeiten sind mittlerweile fast abgeschlossen; der Altar wurde verkleidet, die Zwischenwand inkl. der 2 Türen ist wieder komplett und die Treppe im Turm wurde ebenfalls eingebaut. Leider ist die Außenwand immer noch zu feucht, so dass die Malerarbeiten und die Heizung noch nicht fertiggestellt werden können. Wir gehen davon aus, dass diese Arbeiten bis Ende September nicht mehr fertig gestellt werden können! Dennoch möchte unsere Pastorin Frau Presting am Sonntag, 13.09.15 einen Dankgottesdienst in der Kirche feiern. Es ist auch ihr letzter Gottesdienst in Bühren. Sie wird die KG am 30.09.15 verlassen.



10.06.15 - Aktuelle Infos

Der Putz ist immer noch nicht ausgetrocknet; der Maler kann noch nicht beginnen. Die Planung für den Einbau einer Toilette ist soweit fertig gestellt. Jetzt muss der Wasseranschluss beim Wasserverband angefragt werden. Es gibt bereits freiwillige Helfer, die beim Aufbau der Toilette etc. helfen würden, vorausgesetzt die Finanzierung kann durch die KG sichergestellt werden. Die Fertigstellung der Außenarbeiten ist z. Zt. ebenfalls in Planung. Wir hoffen mit den Arbeiten bis Ende September insgesamt fertig zu sein!
Der Altar wird im Übrigen zunächst nicht wieder mit Holz verkleidet; er bleibt zunächst frei. Am letzten Sonntag war die Kirche zum Gottesdienst mit über 50 Besuchern gefüllt.... :-)


30.04.15 - Aktuelle Infos

Z. Zt. müssen die restlichen Arbeiten ruhen. Der Putz an den Wänden muss noch mehrere Wochen austrocknen; erst dann können die Maler ihre Arbeiten abschließen. Für die restlichen Tischlerarbeiten (Altarrückwand / Türen / Altarpodest) müssen zunächst weitere Eichenhölzer bestellt werden. Die Gottesdienste finden aber ab sofort b. a. w. wieder in der Kirche statt. Die Orgel ist allerdings noch in einer Schutzverpackung eingehüllt. Laura begleitet die Gottesdienste weiterhin auf dem Keyboard.

16.04.15 - Fußboden wurde fertiggestellt

Endlich ist er fertig... der Holzfußboden !


31.03.15  Ostergottesdienst

Die Baumaßnahmen sind noch nicht komplett abgeschlossen. Der Fußboden im Altarbereich ist noch nicht fertig, die Türen zum Turm fehlen, Malerarbeiten stehen noch aus und im Turm sind noch diverse Arbeiten zu verrichten. Dennoch hat sich die Kirchengemeinde dazu entschieden, nicht mehr länger zu warten und den Ostergottesdienst in der Kirche stattfinden zu lassen. Dazu wurden kurzer Hand provisorische Spanplatten als Fußboden ausgelegt.
Irgendwie ist es ein passender Tag; wir feiern zum Einen die Auferstehung Jesu Christi und zum Anderen die "Auferstehung der Kirche in Bühren" ! Der Gottesdienst beginnt  um 09:30 Uhr


15.03.15 - Grobe Reinigung

Am letzten Wochenende haben sich wieder viele Helferinnen und Helfer gefunden, die die Kirche ausgeräumt haben und alles einmal gereinigt haben. Endlich sieht der Innenraum wieder nach "Kirche aus"!

28.02.15 - Arbeitseinsatz - Beschneiden der Linden

Wir konnten heute die Linden um die Kirche herum im unteren Bereich beschneiden. Bei 2 Linden war der Kopf so verfault, dass wir hier extrem beschneiden mussten. 



21.02.15 - Aktuelle Infos

Die Elektroverteilung ist jetzt abgebaut; die Rohre für den geplanten Wasseranschluss wurden im Turm eingebaut. Die Putzarbeiten im Altarbereichnkonnten konnten in dieser Woche abgeschlossen werden. Im oberen Bereich der Kirche wurden die Malerplanen entfernt und es wurde bereits mit einer groben Reinigung begonnen der Sitzbänke und des Fußbodens begonnen. Vors. in der ersten Märzwoche wird damit begonnen, die Unterkonstruktion für den Fußboden einzubauen.  

14.02.15 Arbeitseinsatz - Einbringen des Glasschaumgranulats

Mit vielen freiwilligen Helfern haben wir heute das Glasschaumgranulat in die Kirche bringen können. Das Material wurde in 9 Bigbags mit jeweils 3 qm angeliefert. Mit Trecker und Frontlader konnten wir das Granulat direkt aus den Bigbags in Schubkarren füllen und in die Kirche bringen. In nur 3 Std. wurden somit ca. 400 volle Schubkarren in die Kirche bewegt. Während sich alle Helfer in der Mittagspause bei einem leckeren Gemüseeintopf mit Würstchen stärkten, wurde die erste Schicht noch einmal mit einer chemischen Substanz zum Schutz vor einer erneuten Ausbreitung des Hausschwamms behandelt. 


---------------------------------------------
07.02.15  Arbeitseinsatz

Manni Heuer hat gestern und heute mit einem Minibagger die defekte Drainage an den Längsseiten der Kirche ausgebaggert. Die Fundamente für die Stützen und den Taufstein wurden gegossen. Elektroarbeiten wurden durchgeführt. Der Schaltkasten kann somit in den nächsten Tagen abgebaut und versetzt werden.
Das Glasschaumgranulat wird am 12.02./13.02.15 geliefert. Die Stützpfeiler müssen aufgestellt werden und die Kernbohrung für den späteren Wasseranschluss folgen vors. in der kommenden Woche. Wenn alles nach Plan läuft, soll am Samstag, 14.02.15 mit hoffentlich vielen Helfern das Granulat in die Kirche gebracht werden. 


---------------------------------------------------------------------
05.02.15  Einsatz der "Mobile Einsatztruppe (MET) Bühren und Livebeitrag im Radio

Die MET Bühren war heute im Einsatz und hat begonnen, die Fundamente zu bauen; mit dabei waren Radioreporter von NDR1 Radio Niedersachsen. Es wurde in einem Beitrag über die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer berichtet. Einen Bericht inkl. Bilder finden sich auf der Homepage des Radiosenders unter www.ndr.de
Ein Heizkörper wurde schon mal provisorisch angeschlossen, damit eine Grundtemperatur in der Kirche gewährleistet werden kann. Die erste Putzschicht im Altarbereich ist fertig aufgetragen.

----------------------------------------------------------------------
29.01.15  Ortstermin mit Architekten

Es wurden vor Ort weitere Einzelheiten besprochen. Kleinere Eigenleistungen sind noch zu erbringen. Einige Fundamente (z. B. unter dem Taufstein) werden am 05.02.15 von den freiwilligen Helfern der "mobilen Eingreiftruppe" gegossen. Nach deren Fertigstellung soll mit dem Einbringen des Glasschaumgranulats begonnen werden, auf dem dann der Fußboden aufgebaut werden kann. 

----------------------------------------------------------------------
27.01.15  Schwammbekämpfung beginnt...

Das Schwammbekämpfungsmittel wird seit heute mit Bohrlochinjektionen ins Mauerwerk eingebracht. Es geht endlich los...
----------------------------------------------------------------------
05.01.15 Überprüfung der Orgel

Die Orgel wurde von einem Sachverständigen kontrolliert. Sie funktioniert und hat während der langen Zeit ohne Heizung keinen Schaden genommen. Die Luftfeuchtigkeit wird weiterhin überwacht. Bei Bedarf wird mit einer elektrischen Heizung das Klima angepasst.

-----------------------------------------------------------------------
19.12.14 - Überprüfung der Drainage und Regenwasseranschlüsse

Die Regenwasseranschlüsse wurden mit Hilfe der "Mobile Eingreiftruppe" kontrolliert; alles funktioniert tadellos. Die Drainage hingegen funktioniert nicht mehr.


-----------------------------------------------------------------------
07.10.14  Aktuelle Infos  

Die weitere Vorgehensweise ist noch unklar! Wir wollen auch Nummer sicher gehen und prüfen daher alle Möglichkeiten, damit der Hausschwamm nicht wieder ausbrechen kann. Weitere Spezialisten zur Schwammbekämpfung wurden kontaktiert; Angebote werden eingeholt. Ein neuer Zeitplan wurde aufgestellt; mit dem Abschluss der Maßnahme ist frühestens Ostern 2015 zu rechnen. 

------------------------------------------------------------------------

14.06.14

3. Arbeitseinsatz abgeschlossen

Nach Rücksprache mit dem Architekten Herrn Ester mussten noch weitere Abrissarbeiten vorgenommen werden. Wir konnten heute komplett noch einmal ca. 15 - 20 cm Boden aus dem Altarraum und dem Turm abtragen. Somit dürften diese größeren Arbeiten abgeschlossen sein. In den kommenden Wochen müssen wir noch ein ca. 1 m x 1 m breites und ca, 1,20 m tiefes Loch im Turm ausheben, damit der Wasseranschluss in die Kirche gelegt werden kann. Von außen kann das Loch dann mit Hilfe eines Mini-Baggers ausgehoben werden. 


------------------------------------------------------------------------

31.05.14

2. Erfolgreicher Arbeitseinsatz 

Erneut haben sich heute wieder viele freiwillige Helferinnen und Helfer gefunden, die uns unterstützt haben. Die restlichen Eigen-Arbeiten konnten wir somit abschließen. Folgende Arbeiten haben wir an den zwei Arbeitseinsätzen erledigen können:
- Betonfußboden im kompletten Altarraum (bis zur 1. Bankreihe) wurde entfernt
- Betonfußboden im Turmraum wurde entfernt
- Treppe im Turmraum  ausgebaut
- die halbe Trennwand zum Turm wurde abgerissen
- die Heizung an den beiden Außenwänden im Altarraum ist abgebaut
- der Putz an den beiden Außenwänden im Altarraum wurde bis zu einer Höhe von ca. 0,60 m entfernt

Bei planmäßigem Verlauf dürfte jetzt die chemische Behandlung gegen den Hausschwamm eingeleitet werden. 
Wenn weitere Arbeiten anstehen, die wir in Eigenleistungen erbringen können, werden wir rechtzeitig informieren.
Vielen vielen Dank noch einmal an alle, die uns bis jetzt so toll unterstützt haben.

Hier noch ein paar aktuelle Bilder vom 31.05.14

----------------------------------------------------------------------

24.05.14

Der erste Einsatz mit vielen freiwilligen Helfern 

Heute haben wir mit vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern den Betonfußboden im Altarbereich komplett bis zur ersten Bankreihe entfernt. Auch im Turm ist bereits ca. die Hälfte an Beton herausgebracht worden. Es hat viel besser geklappt als wir uns das vorgestellt hatten. Alle waren sehr fleißig und engagiert; auch die Versorgung mit Essen und Trinken hat hervorragend funktioniert. Dafür schon jetzt ein großes Dankeschön an alle Beteiligten. Wir werden einen weiteren Einsatz am Samstag, den 31.05.14 um 09:00 Uhr starten. Hier soll der restliche Beton entfern werden. Im Altarbereich muss die Heizung abgebaut werden und der Putz bis zu einer Höhe von 0,6 Meter vom Boden aufwärts von der Wand abgetragen werden. Wir würden uns wieder über viele Unterstützerinnen und Unterstützer freuen.

----------------------------------------------------------------------

16.05.14

es kann losgehen.... 

Am Samstag, 24.05.14 ab 09:00 Uhr wollen wir den Beton im Altarbereich und im Kirchturm entfernen. Hierzu benötigen wir viele freiwillige Helfer.
Wir treffen uns an der Kirche. Weitere feste Termine sind schon für den 30.05./31.05.14 geplant. Darüber hinaus können auch individuelle Terminabsprachen erfolgen. Für Fragen steht Ihnen Thomas Kecker gerne zur Verfügung (Tel. 0170 702 9638).

---------------------------------------------------------------------

13.05.14

Der Raum im Kirchturm wurde komplett ausgeräumt; die Treppe zum Turm ist ausgebaut. Der Kirchraum wurde mit Malerplane abgedeckt.
Manfred Heuer wird in den kommenden Tagen beginnen, den Beton einzuschneiden. Am Samstag, dem 24.05.14 wollen wir einen ersten gemeinsamen Arbeitseinsatz mit möglichst vielen freiwilligen Helfern starten. Hierzu verteilen wir noch Flyer an alle Haushalte im Ort.


--------------------------------------------------------------------

06.05.14

Am Freitag, 09.05.14 treffen sich die Mitglieder vom Kirchenvorstand um 15:00 Uhr in der Kirche. Die Aufräumarbeiten werden abgeschlossen. In den nächsten 2 Wochen werden die Bürgerinnen und Bürger über die geplanten Termine für die Eigenarbeiten informiert.
Es geht also endlich los..... 

---------------------------------------------------------------------------
Aktuelles Bilder vom wieder aufgebauten Altar / 24.04.14 

----------------------------------------------------------------------------


Bilder vom Wiederaufbau Altar / 20.03.14


--------------------------------------------------------------

Hausschwamm-Befall in der Kirche Bühren

Die Kirche in Bühren ist seit Mai 2012 vom Hausschwamm befallen. Die Aktivitätsgrenzen des Hausschwamms unter der Betonplatte des Kirchenschiffs und des Turmraums konnten mittlerweile festgestellt und trockengelegt werden. Somit ist im akut befallenen Bereich mit einer weiteren Ausbreitung des holzzerstörenden Befalls nicht mehr zu rechnen.
Z. Zt. laufen die Verhandlungen zur Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel für den Wiederaufbau. Wann diese zur Verfügung gestellt werden können, ist leider noch nicht absehbar. Es haben sich dennoch bereits viele ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger bereiterklärt, verschiedene Arbeiten in Eigenleistung unentgeltlich durchzuführen. 
Der Altar wurde in der Zeit vom 17.03.14 bis 20.03.14 von der Firma Kirchner wieder im Originalzustand aufgebaut.
Der Mörtel muss jetzt noch mind. 4 Wochen aushärten. Durch den frühzeitigen Wiederaufbau des Altars, kann die Wand zwischen Turm und Kirchenschiff wieder durch diesen abgestützt werden. Die provisorischen Stützen sind somit entbehrlich und der Weg ist frei, den restlichen Betonfußboden in Eigenleistung zu entfernen.
Der Kirchenvorstand wird rechtzeitig über die Arbeitstermine informieren, die frühestens nach Ostern angesetzt werden können.

Die Gottesdienste finden bis auf weiteres im Bewegungsraum des Kindergartens statt. Im Sommer sind ggf. wieder "Open-Air" Gottesdienste geplant. Hierüber informieren wir rechtzeitig. 

Die aktuelle Entwicklung und Neuigkeiten zum Wiederaufbau werden wir zukünftig zeitnah u. a. auch über diese Homepage kommunizieren.
Über Hinweise und Anregungen freuen wir uns.

Stand: 22.03.14